Aus dem Leben der Marie Antoinette

Was Sofia Coppola uns verschwieg

Als der Mob von Paris 1789 Versailles stürmte, verabsäumte er es nicht, in Gestalt eines Stoßtrupps die Gemächer der Königin aufzusuchen, die der Marie Antoinette – seit der Halsbandaffäre die Reiz-, Skandal- und Hassfigur des in revolutionären Wallungen schwelgenden Paris. Bei dem Besuch ging einiges zu Bruch, Flüche und Geifer wurden laut. Sie solle sich vorsehen, bei nächster Gelegenheit werde man ihr, Marie Antoinette, das Haupt abschlagen, man werde ihr Herz verspeisen und ihre Leber zerstückeln, um aus ihr Eintopf zu machen. Da könne sie sich sicher sein, so viel stünde fest. – In gewisser Weise hielt der Mob Wort. Nach einem demütigenden und perfiden Schauprozess fand Marie Antoinette, die letzte wahre Königin Frankreichs, im Oktober 1793 den Tod auf der Guillotine.

tado ink | 17.12.2011 | Frontberichte
comments powered by Disqus