Nachrichten aus dem Irrenhaus

2. Lieferung

Fakt oder Fiktion – das ist hier nicht die Frage! Da die Welt zu einem Irrenhaus geworden ist, gibt es niemanden mehr, der zu sagen wüßte, was genau der Fall war und was dagegen als erstunken und erlogen zu betrachten ist. Am wenigsten die Journaille. Wir erleben es Tag für Tag: Gerüchte werden als Nachrichten ventiliert, Tatsachenbehauptungen dreist als Falschmeldungen apostrophiert. Keiner blickt mehr durch. Das Vertrauen in das, was öffentlich gesagt und behauptet wird, ist vollständig ruiniert. Oder, um Karl Kraus abzuwandeln: Im Anfang war die Presse / und dann erschien die Welt. / Weiß Gott in wessen Interesse hat sie sich uns gesellt. – Und damit schalten wir um auf die Schlagzeilen:

 

12. Januar

Rechnungshof kritisiert Bundesregierung: Energiewende nicht unter Kontrolle (tageszeitung)

Namens-Hitliste: Immer mehr Babys in Essen heißen Mohamed (WAZ)

Attraktivität der Armee: Von der Leyen plant Bundeswehr-Seminar über Sexualität (Die Welt)

 

13. Januar

Silvester in Köln: Polizei korrigiert sich: Vor allem Iraker und Syrer am Bahnhof (Kölner Express)

Merkel-Rede: »Die Zweifel an Europa scheinen immer lauter zu werden« (Die Welt)

Fake-Abitur: Hamburger Schulsenator schönt Abiturnoten (ScienceFiles)

 

14. Januar

»Wir müssen Vorkehrungen treffen.« Bundestagspräsident Lammert warnt vor Manipulationen im Bundestagswahlkampf – und richtet einen Appell an die Parteien (The Huffington Post)

Terrorismus: V-Mann fuhr Amri mindestens einmal nach Berlin (Der Spiegel)

Vertrag der neuen Koalition: Wie Rot-Rot-Grün Berlin umerziehen will (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

 

15. Januar

Ökonomen sicher: Flüchtlinge können Deutschland ein Milliarden-Wachstum bescheren (The Huffington Post)

Der Troll an der Macht (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Bug ist vorne oder? Gute Stimmung auf dem Traumschiff (Tichys Einblick)

 

16. Januar

Studie über Wohlstand in der Welt deckt auf: Acht Männer besitzen mehr als die Hälfte aller Menschen (Bild)

Obama über das Weisse Haus: »Haben Klopapier selbst bezahlt« (The Huffington Post)

Das Trump-Interview in Zitaten: »Ich bin kein Politiker« (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

 

17. Januar

Nato: Wagenknecht plädiert für Verteidigungsbündnis mit Russland (Die Zeit)

Karlsruhe urteilt zu NPD: Entscheidung über eine bedeutungslose rechte Partei (Der Tagesspiegel)

Der europäische Frühling ist nah (tageszeitung)

 

tado ink | 27.01.2017 | Logbuch
comments powered by Disqus