Rotkohlsuppe mit Paprika

Angela Merkel und Nicolas Sarkozy

Gerüchten zufolge soll das Verhältnis von Nicolas Sarkozy zu Angela Merkel lange nicht so einvernehmend und herzlich gewesen sein, wie es in der Öffentlichkeit kolportiert und wahrgenommen wurde. Von Frédéric Mitterand, dem Kulturminister, auf besagte Gerüchte angesprochen, soll Sarkozy erwidert haben: Nein, mit Frau Merkel laufe alles bestens. Sein einziges Problem mit Angela, wirklich sein einziges, sei, wenn sie ihn einlädt und darauf besteht, sich um die Küche zu kümmern.

Das, was sie am meisten liebt, sei Rotkohlsuppe mit Paprika. Angela ist überzeugt, so Sarkozy, auch er liebe das, nur weil er ihr mal aus Höflichkeit gesagt habe, die Suppe sei vorzüglich. Sie bereite sie jedes mal, wenn er zu ihr komme –, versuche er, sie zurückzuweisen, meine Angela, es geschehe nur aus Gründen der Diskretion. Dabei verabscheue er, Sarkozy, Rotkohlsuppe mit Paprika. Es sei sogar so, dass es auf der Welt nichts gibt, was er in der Küche mehr verabscheue als Rotkohlsuppe mit Paprika. – Las ich gestern auf L'EXPRESS.

tado ink | 30.10.2013 | Frontberichte
comments powered by Disqus