Toteiskessel

Vorspann

Toteis – Vom Gletscher abgetrenntes, bewegungslos gewordenes Eis. Durch rasches Abtauen und Rückzug des Eises kann eine Gletscherzunge völlig zerfallen. Schmelzwässer des "lebenden" Gletschers überdecken in Folge dessen das Toteis mit Schottern. Das Toteis ist damit vor Abschmelzen geschützt und kann oft erst nach langer Zeit schmelzen. Beim Auftauen des Toteises sinkt die Oberfläche nach, es bildet sich ein Toteiskessel.

Je nach Untergrund gibt es zwei unterschiedliche Toteiskessel:
- Besteht der Untergrund (unter dem ehemaligen Toteis) aus durchlässigen Schottern, so kann Regenwasser im Toteiskessel versickern, die oberflächlich abflusslose Senke bleibt trocken.
- Besteht der Untergrund aus Lehmen (z.B. Altmoräne), dann bleibt Regenwasser im Toteiskessel stehen, es bildet sich ein See oder ein Moor.

 

 

 

tado ink | 09.05.2010 | Toteiskessel
comments powered by Disqus